AGT-Ausbildung - Antigewalt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

AGT-Ausbildung

Aggressionstrainer-Ausbildung - Flyer hier downloaden

- Beginn der nächsten Ausbildung im April 2014 im Aktivzentrum-Dortmund


Die Ausbildung zum Aggressions-Trainer ist die intensivste Ausbildung im gewaltpräventiven Bereich. Das Aggressions-Training (AT) ist ein Training, welches mit Schulklassen, Jugendgruppen, aber auch mit Straftätergruppen z.B. in Justizvollzugsanstalten durchgeführt wird. Die Ausbildung zum Aggressions-Trainer dauert ca. 1 Jahr (10 verlängerte Wochenenden) und wird hauptsächlich in NRW angeboten.

Hier werden kurz die sieben Phasen des Aggressionstraining (AT) nach BärSCHlafhorst vorgestellt:

1. Der Einstieg
Kennenlernen der Gruppe, Inhalte vorstellen und Regeln / Ziele festsetzen
2. Die Gruppe
Kooperationstraining und Vertrauensübungen
3. Die Gewalt
Was ist Gewalt? Auslöser und Ursachen der Gewalt bei sich und bei anderen erkennen, Vor- und Nachteile von Gewalt erörtern
4. Die Kommunikation
Kommunikative Deeskalation ,u.a. Rollenspiele und Körpersprachetraining
5. Der Teilnehmer
Stärken, Schwächen und Ziele der Teilnehmer erfahren / Themen: Selbstwert – Stolz – Ehre – Familie – Freunde – Drogen – Waffen – Selbst-bewusst-sein
6. Die Tat
Böse Taten oder Straftaten: Neutralisierungstechniken bei sich erkennen und zugeben. Opferperspektive einnehmen und verstehen
7. Der Abschluss
Theorie- und Praxistest: Deeskalationstechniken, Provokationen ohne Gewalt meistern

Informationen zur Ausbildung:

Umfang: 10 Wochenenden mit ca. 170 Stunden über 1 Jahr und mindestens 20 Stunden Eigentraining

Zielsetzungen: In den Aggressions-Trainings (AT) soll der Umgang mit fremden und den eigenen Aggressionen vermittelt werden. Durch die Weiterbildung werden die Teilnehmenden unterstützt und befähigt, selbstständig ATs zur Gewaltprävention durchzuführen. Während der Weiterbildung ist der Einsatz in laufenden Maßnahmen des Trainerteams vorgesehen.

Zielgruppen: Diese Zusatzqualifikation richtet sich an Personen mit abgeschlossener oder anstehender Berufsausbildung in den Bereichen: Sozialarbeit/-pädagogik, Lehramt, Psychologie, Medizin, Sozial- und Erziehungswissenschaften und den Einsatzgebieten Schule, Ausbildungbetriebe, Jugend- und Erziehungshilfe, Jugendgerichts- und Bewährunghilfe, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Kliniken und Justizvollzugsanstalten.

Ort: Hombrucher Str. 41, 44225 Dortmund

Kosten: 2.690,- €, Ratenzahlung und der Einsatz von Bildungschecks ist möglich. Günstige Übernachtungsmöglichkeiten stehen vor Ort zur Verfügung.

Leitung und Lehrtrainer: Holger Schlafhorst / Tim Bärsch
pdf-Datei AT-Ausbildung

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü